Gebietsübung -THL

7. Mai 2019
Übung Technische Hilfeleistung
Gemeinsame Übung Technische Hilfeleistung der Feuerwehren des KBM-Gebiets

Gemeinsame Übung Technische Hilfeleistung der Feuerwehren des KBM-Gebiets

Am Abend des 07. Mai 2019 fand in Taufkirchen die erste gemeinsame Übung für Technische-Hilfe der Feuerwehren des Kreisbrandmeistergebiets von Marco Wallner statt.

Die Kameraden aus Zeiling, Guttenburg, Oberneukirchen, Flossing, Forsting, Polling und Weiding stellten sich den von der Feuerwehr Taufkirchen vorbereiteten Einsatzszenarien rund um das Thema Technische Hilfeleistung.

Dass es dabei nicht nur um das Retten von verunfallten Verkehrsteilnehmern geht war den Gruppenführern spätestens nach einer kurzen Einweisung auf dem Übungsgelände in Sonham bei Taufkirchen schnell klar.

Szenario 1:

Befreiung einer mit einem Auto verunglückten Person mittels Spreizer und Schneidgeräts. Das verunglückte Fahrzeug lag hierbei auf der Seite, so dass der Zugang zur Person nicht ohne weiteres möglich war.

Szenario 2:

Hier galt es eine in einem alten Kellerschacht verschüttete Person zu bergen. Im Rahmen dieses angenommen Einsatzes kamen auch Atemschutzgeräteträger zur absichernden Messung des Sauerstoffgehalts in dem alten Gemäuer zum Einsatz. Zudem mussten Hebewerkzeuge zur Befreiung der Person eingesetzt werden.

Szenario 3:

Dabei mussten die Höhenretter der Feuerwehren eine auf dem Dachboden befindliche Person bergen und möglichst schonend aus großer Höhe abseilen. Hierbei mussten die Helfer zudem umfangreiche Eigensicherungsmaßnahmen treffen.

Im Anschluss wurden die Eindrücke und festgestellten Probleme bei einer kleinen Brotzeit besprochen und diskutiert. Kreisbrandmeister Marco Wallner und der Kommandant der Feuerwehr Taufkirchen Rainer Fortenbacher dankten in ihren Ansprachen allen anwesenden für die gute Zusammenarbeit. Auch wurde die Übung als Möglichkeit für den Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern durchwegs positiv gewertet.