Brand einer Lagerhalle

Am Donnerstagmorgen, 04.07.19, kam es auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Die Kriminalpolizei Mühldorf übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

 

Über die Integrierte Leitstelle wurde, gegen 04:25 Uhr, durch einen Mitarbeiter eines Entsorgungsunternehmens im Stadtteil Wörth, eine starke Rauchentwicklung auf dem Betriebsgelände in einer Lagerhalle mitgeteilt. In dieser waren verschiedene Müllsorten gelagert. Der Rauch entwickelte sich plötzlich zu einem großflächigen Brand, der durch die anwesenden Mitarbeiter nicht mehr abgelöscht werden konnte. Obwohl die regionalen Feuerwehren das Feuer schnell unter Kontrolle brachten, konnte das betroffene Gebäude nicht gehalten werden. Das Halle brannte vollständig ab. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 60.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung PP Oberbayern Süd


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 4. Juli 2019 04:50
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 1,5
Fahrzeuge MZF
TLF 16/25
SA
Alarmierte Einheiten FF Taufkirchen
FF Waldkraiburg
FF St. Erasmus
FF Pürten
FF Aschau a. Inn
FF Jettenbach